ab Feb
22

Deutschland ein Wintermärchen

Ein Mann mit einem geheimnisvollen Koffer betritt einen kargen Raum, eine Absteige womöglich und beginnt mit der Erzählung seiner Reise durch Deutschland.

Während er erzählt, immer wieder unterbricht und mit dem Publikum scherzt, öffnet er den Koffer und entdeckt dabei überraschend neue Sichtweisen auf Deutschland und Heines Vision eines Europas, die bestehenden Nationalismus und althergebrachte Engstirnigkeit nicht nur benennt, sondern überwinden will. „Deutschland. Ein Wintermärchen“ ist ein moderner, medial aufbereiteter Abend über die ewige Suche nach dem Sehnsuchtsort „Heimat“, dem Vertrauten in der ständig wechselnden Fremde des Alltags und dem Ankommen bei sich selbst.

Über Heinrich Heine

Christian Johann Heinrich Heine (* 13. Dezember 1797 als Harry Heine in Düsseldorf, Herzogtum Berg; † 17. Februar 1856 in Paris)

Heinrich Heine gilt als einer der letzten Vertreter und zugleich als Überwinder der Romantik. Er machte die Alltagssprache lyrikfähig, erhob das Feuilleton und den Reisebericht zur Kunstform und verlieh der deutschen Literatur eine zuvor nicht gekannte Leichtigkeit. Die Werke kaum eines anderen Dichters deutscher Sprache wurden bis heute so häufig übersetzt. Als kritischer, politisch engagierter Journalist, Essayist, Satiriker und Polemiker war Heine ebenso bewundert wie gefürchtet. Im Deutschen Bund mit Publikationsverboten belegt, verbrachte er seine zweite Lebenshälfte im Pariser Exil. Antisemiten und Nationalisten feindeten Heine wegen seiner jüdischen Herkunft und seiner politischen Haltung über den Tod hinaus an. Die Außenseiterrolle prägte sein Leben und sein Werk.

 

Interessiert?

Deutschland, Ein Wintermärchen von Heinrich Heine

Buchung 

Buchungen für das Stück sind ab Februar 22 möglich. Gage und Preise ebenfalls auf Anfrage.

Bitte nutze dazu unser Kontaktformular!

Wir freuen uns!

Wir bieten

1 Schauspieler

Bühnentechnik wird vom Schauspieler mitgebracht, eingerichtet und bedient.

 

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.